Beeinflussen Sie selbst die Darstellung!

Normale Farbdarstellung    Klein     Mittel     Groß
Inverse Farbdarstellung      Klein     Mittel     Groß

 
Startseite > Mit Blindenschrift und Computer ins Internet > Die Großschriftdarstellung
 

ACCESSIBILITY-Page

Mit Blindenschrift und Computer ins Internet

Die Großschriftdarstellung

Die Großschriftdarstellung wurde für die Personengruppe der Sehbehinderten entwickelt. Diese Menschen verfügen noch über einen Sehrest, der aber meist nicht ausreicht, den Alltag ohne Hilfsmittel zu bewerkstelligen. So kann oft auch der normale Bildschirm nicht mit den Augen ausgelesen werden. Andererseits ist die Sehkraft noch zu gut, um die Informationen eines Computersystemes ausschließlich über Blindenschrift und Sprache zu beziehen. Diese Gruppe benötigt somit ein Werkzeug, das den sogenannten Zwischenbereich abdeckt. Diese Aufgabe erfüllt die Großschriftdarstellung.

Für die Großschriftdarstellung braucht man keine zusätzliche Hardware, sondern sie wird mittels des normalerweise vorhandenen Computerbildschirmes dargestellt. Hierbei findet eine bis zu 32fache Vergrößerung statt. Bezogen auf die Art der Ausgabe des vergrößerten Bildschirmausschnittes kann man zwischen verschiedenen Modi wählen. Es gibt den Zeilen-, Spalten-, Vollbild- und Lupenmodus. Auch besteht die Möglichkeit einer individuellen Farbeinstellung, sofern die normalerweise existierenden Farben den Ansprüchen des Sehrestes widersprechen. Diese Parameter liefern eine Chance, die Darstellung den individuellen Sehproblemen anzupassen.

Entgegen des eingebürgerten Namens "Großschriftdarstellung" vergrößert das hier beschriebene Hilfsmittel auch Bilder und Grafiken. Der Sehbehinderte hat somit die Chance, auch Elemente wahrzunehmen, welche Braillezeilen und Sprachausgaben nicht übermitteln können.

Zum Schluß folgen noch einige Produktnamen namhafter Vergrößerungssoftware:

1999 © Copyright by Matthias Hänel, Norderstedt
Letzte Änderung 9.8.2006