Beeinflussen Sie selbst die Darstellung!

Normale Farbdarstellung    Klein     Mittel     Groß
Inverse Farbdarstellung      Klein     Mittel     Groß

 
 

ACCESSIBILITY-Page

Windows-Zugang für Blinde

Achtung! Das Befolgen der hier erteilten Hinweise erfolgt auf eigene Gefahr! Bitte lesen Sie in diesem Zusammenhang auch meine rechtlichen Hinweise!

Das Startmenü - hier hat sich viel verändert

Einführung

WINDOWS 10 verfügt nicht über das bewährte Startmenü, das die meisten von uns aus den früheren WINDOWS-Versionen kennen. Verschiedentlich habe ich vernommen, dass es irgendwo Emulatoren geben soll, die auch in WINDOWS 10 das alte Startmenü wieder reproduzieren. Das halte ich persönlich nicht für sinnvoll, denn hiermit ist ein Eingriff in das Betriebssystem verbunden. Besser ist es wohl, sich mit dem Aufbau des neuen Startmenüs auseinanderzusetzen und sich daran zu gewöhnen.

Das neue Startmenü

Der Aufruf des Startmenüs erfolgt wie bisher durch Betätigung der WINDOWS-Taste. Zunächst landet man in einem Suchfeld. Ich komme später hierauf zurück. Drücken wir als nächstes TAB und gehen solange mit der Cursor-Taste nach unten, bis wir "Alle Tabs Registerkarte" hören. Nun sollte die Leertaste betätigt werden. Jetzt erscheinen in alphabetischer Reihenfolge alle Apps, die zum Systemumfang gehören und nachträglich installiert wurden. Mit Apps sind natürlich Programme gemeint. Drückt man nach einer Auswahl die Eingabetaste, wird die App aufgerufen, die sich im aktuellen Auswahlfocus befindet.

Die Suchfunktion

Kommen wir auf das Suchfeld zurück;, das nach dem Aufruf des Startmenüs unmittelbar angesteuert wird! Hier kann nun eingegeben werden, was man veranlassen möchte. Hierbei ist der Aufruf eines bestimmten Programmes oder beispielsweise eines Konfigurationsabschnittes gemeint. Besteht z.B. Interesse, die neusten Updates einzuspielen, so gibt man das Wort "update" in das Suchfeld ein und drückt die Eingabetaste. Jetzt erscheint das Fenster, wo die Suche nach den neusten Updates veranlaßt werden kann.

WEB-Suche von den Suchergebnissen ausschließen

WINDOWS ist so eingestellt, indem das hier beschriebene Suchverfahren nicht nur auf den eigenen Computer sondern auch auf das WEB zugreift. Dieses macht leider die Aufstellung der Suchergebnisse sehr unübersichtlich. Es kann jedoch veranlaßt werden, eine Suche im WEB auszuschließen. Im folgenden beschreibe ich die einzelnen Schritte für diejenigen, die auf dem Rechner über WINDOWS PRO verfügen:

  1. Rufen Sie die Eingabeauforderung auf
  2. Geben Sie "gpedit" gefolgt von der Eingabetaste ein
  3. Es erscheint eine Liste, die auf- bzw. zuzuklappen ist
  4. Suchen Sie den Eintrag "Richtlinien für lokaler Computer" auf und klappen Sie aus
  5. Suchen Sie den Eintrag "Computerkonfiguration" auf und klappen Sie aus
  6. Suchen Sie den Eintrag "Administrative Vorlagen" auf und klappen Sie aus
  7. Suchen Sie den Eintrag "WINDOWS Komponenten" auf und klappen Sie aus
  8. Suchen Sie den Eintrag "Suche" auf und drücken Sie TAB
  9. Suchen Sie den Eintrag "Nicht im Web suchen und keine WEB-Ergebnisse in der Suche anzeigen"
  10. Drücken Sie solange TAB, bis "Richtlinieneinstellungen bearbeiten" zu hören ist und drücken Sie die Eingabetaste
  11. Wählen Sie den Auswahlschalter "Aktiviert" aus
  12. Drücken Sie solange TAB, bis "übernehmen" zu hören ist und betätigen die Leertaste
  13. Drücken Sie solange TAB, bis "OK" zu hören ist und drücken erneut die Leertaste
  14. Schließen Sie mit ALT F4 und fertig

Diejenigen, die über WINDOWS HOME verfügen können diese Konfigurationsänderung leider nur durch den Registrierungseditor veranlassen.

Bei dieser Gelegenheit

übrigens, Sie können gern einmal selbst ausprobieren, die Darstellung der Seite selbst zu beeinflussen!

1999 © Copyright by Matthias Hänel, Norderstedt
Letzte Änderung 17.7.2003