Beeinflussen Sie selbst die Darstellung!

Normale Farbdarstellung    Klein     Mittel     Groß
Inverse Farbdarstellung      Klein     Mittel     Groß

 
Startseite > Zeitschriften und Hörbücher für Blinde und Sehbehinderte > Gesprochene Literatur im Internet
 

ACCESSIBILITY-Page

Zeitschriften und Hörbücher für Blinde und Sehbehinderte

Gesprochene Literatur im Internet

Allgemeines

Hörbücher im Netz zum Download sind gegenüber der Literatur auf CD-ROM eine interessante Alternative. In diesem Fall werden Portale aufgerufen. Dort kann man sich nach einer Registrierung im Rahmen unterschiedlicher Kategorien Hörbücher auswählen und anschließend nach einer virtuellen Bezahlung herunterladen. Somit ist man in der Lage, sich die Literatur relativ schnell auf dem heimischen PC anzuhören. Auch die Übertragung auf einen portablen MP3-Player ist abgesehen von Ausnahmen möglich. In diesem Fall entfällt das mühsame Aussuchen zwischen den Regalen der Buchläden oder der manchmal Lästige und zeitraubende Versand auf dem Postweg.

An dieser Stelle erläutere ich die Vor- und Nachteile einiger Portale für Netzliteratur zum Anhören.

AUDIBLE

Hinter dem Portal AUDIBLE steckt der erste bedeutende ONLINE-Anbieter für Hörbücher. Der Ursprung dieses Angebotes, wie könnte es anders sein, stammt aus den USA. Die Auswahlmöglichkeiten sind vielseitig, jedoch ist es unübersehbar, dass gegenüber deutschsprachiger Literatur erheblich mehr Hörbücher in englischer Sprache bezogen werden können.

AUDIBLE arbeitet mit einem speziellen Datenformat, das vor unerwünschten Raubkopien wohl schützen soll. Dadurch ist leider der Einsatz einer Spezialsoftware namens AUDIBLE MANAGER unvermeidlich. Leider ist diese Software für Blinde und Sehbehinderte, die einen Screenreader einsetzen müssen, etwas gewöhnungsbedürftig. Ein weiterer Nachteil besteht darin, dass die Audio-Dateien durch ihr spezielles Format nur auf wenigen MP3-Playern abgespielt werden können.

Der WEB-Auftritt von AUDIBLE kann von Blinden problemlos genutzt werden. Die Registrierung, das Anmelden, die Auswahl der Werke, der Warenkorb, die Bezahlung und das Herunterladen aus einer persönlichen Bibliothek ist absolut unproblematisch. Bezahlt wird mittels Kreditkarte oder Kraft Bankeinzug.

SOFORTHOEREN

Das Portal SOFORTHOEREN ist im Rahmen der dort abzuwickelnden Aktivitäten mit AUDIBLE sehr vergleichbar. Registrierung, Auswahl der Bücher, Warenkorb, Bezahlung sind Funktionen, die hier in ähnlicher Form ausgeführt werden. Auch für Blinde und Sehbehinderte ist die Seite gut bedienbar. Bei der Auswahl fällt ein Angebot, das über viele Kategorien streut, angenehm auf. Auch im Erotikbereich gibt es viele Hörbücher, was beim Angebot der Blindenhörbüchereien illusorisch ist.

Die heruntergeladenen Audio-Dateien entsprechen dem MP3Format. Es wird keine Spezialsoftware benötigt. Zum Abspielen reicht der MEDIA PLAYER oder WINAMP. Auch die Übertragung und das Hören der Dateien auf portablen MP3-Playern gestaltet sich völlig unproblematisch. Der Verzicht der bei AUDIBLE lästigen Restriktion eines Spezialformates wird durch ein im Fraunhoferinstitut entwickeltes digitales Wasserzeichen ermöglicht. Mittels dieser maschinellen Kennzeichnung ließe sich bei Raubkopien im großen Stil die Herkunft der Hördateien ermitteln.

VORLESER.NET

Wer sich bei VORLESER.NET Hörbücher herunterlädt, muß sich nicht um Kreditkarten oder Bankeinzug kümmern, denn alle hier zum Download angebotenen Werke sind kostenlos. Außerdem entsprechen die heruntergeladenen Dateien dem normalen MP3-Format. Somit ist keine Spezialsoftware erforderlich, und auf MP3-Playern lassen sich die Hörbücher problemlos abspielen.

Die Idee, urheberrechtlich freigegebene Werke aufzulesen, und ins Netz zu stellen, stammt von dem aus Leipzig stammenden Journalisten Johannes M. Ackner. Diese Initiative finde ich einfach klasse!

1999 © Copyright by Matthias Hänel, Norderstedt
Letzte Änderung 17.2.2006